Enneagramm - Praxis für Bioenergetik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Enneagramm

Das Enneagramm (altgriechisch : ennea = neun, gramma = das Geschriebene) ist ein Erkenntnis-Modell, dessen Grundlage aus dem Sufismus stammt (Erkenntnisweg der Muslime). Anfang des 20. Jahrhunderts wurde es der Öffentlichkeit vorgestellt und durch die psychoanalytische Theorie der menschlichen Abwehrmechanismen ergänzt.

Bei der Arbeit mit dem Enneagramm, werden 9 verschiedene Persönlichkeitsmuster unterschieden. Kennzeichnend für jedes Persönlichkeitsmuster ist die einseitige Sichtweise. Jeweils 3 Typen können einer übergeordneten Gruppe zugeordnet werden. Vergleichbar der drei buddhistischen Geistesgifte (Hass, Verblendung und Gier), sind dies, die Bauchtypen (Selbstbehauptung), die Herztypen (Wertschätzung) und die Kopftypen (Sicherheit).


Im Gegensatz zu einer reinen Charakterbeschreibung handelt es sich bei dem Enneagramm um ein prozessorientiertes Werkzeug, dass dabei helfen kann, starre Glaubenssätze zu erkennen. Durch die erweiterte Ausrichtung lassen sich Strategien entwickeln um sich davon zu befreien. Ähnlich wie im Bazi Suanming, bei dem der Charakter noch eine detaillierte Beschreibung erfährt, steht somit der Ausgleich der Veranlagung im Vordergrund.

 
Praxis für Bioenergetik - Torsten Führmann - 02065/9 53 99 68
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü